Untersuchungen über die Enzyme von Bläuepilzen

Abstract

1. The blue-stain fungus Aureobasidium pullulans produces a pectin trans-eliminase (PTE) and a mannanase. 2. The PTE has a pH optimum at 6.5 and splits only pectin. 3. The hydrolytic enzyme (pectinase resp. polygalacturonase) degrades pectin as well as polygalacturonic acid (PGS). With PGS this enzyme shows its maximum activity at pH 4.5. 4. The greatest activity of mannase was found at pH 4; the enzyme activity is influenced by the viscosial behaviour of polygalactomannan at different substrate concentrations. The blue-stain fungus Aureobasidium pullulans produces a pectin trans-eliminase (PTE) and a mannanase. The PTE has a pH optimum at 6.5 and splits only pectin. The hydrolytic enzyme (pectinase resp. polygalacturonase) degrades pectin as well as polygalacturonic acid (PGS). With PGS this enzyme shows its maximum activity at pH 4.5. The greatest activity of mannase was found at pH 4; the enzyme activity is influenced by the viscosial behaviour of polygalactomannan at different substrate concentrations. 1. Der Bläuepilz Aureobasidium pullulans synthetisiert eine Pectintranseliminase (PTE) und eine Mannanase. 2. Die PTE hat ein pH-Optimum um 6,5 und wirkt nur mit Pectin als Substrat. 3. Das hydrolytisch wirkende Enzym (Pectinase bzw. Polygalakturonase) vermag sowohl Pectin als auch Polygalakturonsäure (PGS) abzubauen. Mit PGS liegt der optimale pH-Wert dieses Enzyms bei pH 4,5. 4. Mannanase ist am aktivsten um pH 4; die Enzymaktivität wird durch das Viscositätsverhalten von Polygalaktomannan bei verschiedenen Substratkonzentrationen beeinflußt. Der Bläuepilz Aureobasidium pullulans synthetisiert eine Pectintranseliminase (PTE) und eine Mannanase. Die PTE hat ein pH-Optimum um 6,5 und wirkt nur mit Pectin als Substrat. Das hydrolytisch wirkende Enzym (Pectinase bzw. Polygalakturonase) vermag sowohl Pectin als auch Polygalakturonsäure (PGS) abzubauen. Mit PGS liegt der optimale pH-Wert dieses Enzyms bei pH 4,5. Mannanase ist am aktivsten um pH 4; die Enzymaktivität wird durch das Viscositätsverhalten von Polygalaktomannan bei verschiedenen Substratkonzentrationen beeinflußt.

Topics

    0 Figures and Tables

      Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)